Category: ‘Nachrichten’

Neue Aufkleber

03/04/2017 Posted by Admin

ycb5xk35sr4nc45

Wer ist Enrico Pridöhl und warum unterstützen wir seine „Demo“ am 11. März in Neumünster nicht?

02/03/2017 Posted by Admin

16923907_795738753925073_535229884_n Bereits vor gut 10 Jahren versuchte Pridöhl in der nationalen Bewegung Fuß zu fassen. Er wurde Mitglied der NPD. In der Folgezeit verklebte er voller Tatendrang Aufkleber genau die immer wieder bis zu seiner Haustür und gingen und erhielt daraufhin eine Rechnung für die Reinigung der Straßenlaternen. Doch Flugblatt- und Aufkleberaktionen reichten dem „Vorzeigeaktivisten“ bald nicht mehr und er meldete eigenmächtig Informationsstände der Partei auf der Insel Fehmarn an, die nicht mit der Parteiführung abgestimmt waren. Dabei gab er sich fälschlicherweise gegenüber der Behörde als „Ortsvorsitzender der NPD auf Fehmarn“ aus. Diese Anmaßung brachte das Fass zum Überlaufen und Pridöhl flog aus der Partei. Trotz dieses Rückschlages, war er weiterhin Teilnehmer mehrerer nationaler Demonstrationen und sah sich dadurch mutmaßlich dazu befähigt, eigene Versammlungen anzumelden. Dabei offenbarte er regelmäßig seine organisatorische Unfähigkeit und wurde so zum Gespött der Antifa. Meist konnte Pridöhl nicht mehr als eine Hand voll Mitstreiter für seine Veranstaltungen begeistern. (http://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/grossdemo-ohne-demonstranten-id11096751.html) (mehr …)

Startschuss für eine neue und spannende Zeit

11/01/2017 Posted by Admin

11427167_1604303016502133_1732004360927127728_n-kopieNoch eine Woche bis zur Urteilsverkündung. Uns ist vollkommen egal, was dabei raus kommt. Sollten sie unsere Bewegung nach zig Jahren der Unterdrückung nun auch auf dem Papier verbieten, wird unser Kampf erst noch notwendiger. Bleibt die NPD und damit auch die JN erlaubt, werden wir konsequent weiter arbeiten und uns weiter organisieren. Egal, welcher Fall eintritt: Beides ist der Startschuss für eine neue und spannende Zeit. (mehr …)

Terror nach Maass oder Wer bedroht hier unsere Freiheit ?

21/12/2016 Posted by Admin

Der Terrorakt von Berlin, ein “willkommener” Schritt der geplanten Eskalation? Als aufmerksamer Beobachter und nationaler Aktivist ist man doppelt alarmiert wenn in diesem Staat Dinge passieren, die nicht nur die Sicherheit des Volkes bedrohen, sondern auch dazu geeignet sind und offensichtlich dazu genutzt werden sollen, jegliche unliebsame politische Entwicklung gegen die neue Ordnung der One-world- world Verbrecher, zu unterbinden. Zum Einen mutet es schon sehr seltsam – um nicht zu sagen, gestellt oder bestellt – an, wenn, zum wiederholten Male, ein Attentäter mit Migrationshintergrund seine Ausweispapiere (in Frankreich) oder, wie in Berlin geschehen- den Duldungsbescheid der Ausländerbehörde im Tatfahrzeug liegen lässt. Nicht, dass wir es diesen dummen Menschen nicht zutrauen würden, so fahrlässig ihre Personalien zu hinterlassen. Es macht aber schon nachdenklich, wenn man sich diese Zufälligkeiten vor Augen hält. Zum Anderen kommt dann, ganz passend, die Warnung des Verfassungsschutz-Chefs von Hamburg, die da lautet, es würde jetzt verstärkt auf die rechtsradikale Opposition geschaut werden, da mit einer Eskalation der Reaktionen gerechnet werden müsste! Dies bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass dieser Staat die einzige Opposition, welche vor diesen Entwicklungen gewarnt hat, durch gezielte Kriminalimierung, mundtot machen möchte. Diese Wortmeldung, zu diesem Zeitpunkt und zu diesem Anlass, bedeutet meiber Meinung nach, dass die Kriminalisierung jener Kräfte, die politisch dem angestrebten System der Völkervernichtung und des Global- Faschismus/Bolschewismus entgegentreten wollen, bereits in diesen Vorkommnissen eingeplant ist. Die Eskalation von Gewalt gegen uns Deutsche und einem wachsendem Gegenprotest – bis hin zur aktiven Gegenwehr – soll genutzt werden um letztlich einen Polizeistaat multinationaler Ordnung zu etablieren. (mehr …)

Eine Million Tote rufen auch 2016 zur Tat!

20/10/2016 Posted by Admin

Am 12. November 2016 werden wir uns erneut in Remagen versammeln, um den Toten der Rheinwiesenlager zu gedenken. Während die Medien vom größten „Neonazi Aufmarsch“ in Rheinland-Pfalz sprechen werden, ist es für uns eine Pflichtveranstaltung.
Eine Pflichtveranstaltung bei der wir mit Würde und Anstand den gefallenen Helden unseres Volkes gedenken werden.

Der Aufmarsch in Remagen ist längst ein Symbol geworden. Ein Symbol dafür, dass es wieder junge deutsche Menschen gibt, die die Lügen der Besatzer nicht glauben wollen und sie nicht unwidersprochen stehenlassen werden.

Der Aufmarsch in Remagen ist ein stilles Gedenken und strahlt doch sehr weit. Wir rufen bewusst nicht die Masse auf, sondern die Kameraden zusammen, die mit ihrem Auftreten ein Bild des kommenden Deutschlands ausstrahlen und damit den Toten ihren Respekt erweisen wollen. (mehr …)

Im Glashaus zu Dresden!

04/10/2016 Posted by Admin

megaphone“Merkel muss weg!” heute – “Gorbi Gorbi” war es damals….

Da hockten Sie beisammen, die “Elite” der Volksverräter. Auf den Exklusivbildern von den Rednerveranstaltungen der üblichen Verdächtigen dieser abgehobenen Politclique, kann man gut erkennn, wie abgeschottet das Umfeld der Veranstaltung war. Der Blick war von irgendwelchen Protesten deutscher Volksangehöriger freigehalten. Die Beamten standen auf der Terrasse hinter dem Rednerpult, nicht in bedrohlich wirkenden Kampfanzügen auf Posten. Das hätte doch die Stimmung drücken können und hätte nicht zum ‘Weiterso-gelaber” gepasst. Der Blick hinaus auf die Elbwiesen war ungestört und erinnert somit doch sogleich an die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR in Berlin.

(mehr …)

Ja, es ist Völkermord…

21/09/2016 Posted by Admin

Gegenkultur…wenn in dem Lebensraum eines Volkes Millionen Fremde angesiedelt werden. Das gilt für Deutschland genauso wie für andere Länder. Der große Austausch, eine Siedlungspolitik welche die Umvolkung Deutschlands herbeiführt ist der Weg zum Völkermord. Diese Feststellung ist nicht nur eine persönliche Meinung. Der Bundestag selbst faste einen Beschluss der hierfür maßgebend sein sollte. Dieser Beschluss bezog sich auf Tibet welches 1951 von China besetzt wurde. Seid dem findet dort eine schrittweise Ansiedlung von Chinesen statt, mit dem Ziel die Tibeter und deren Kultur zu verdrängen. Man wird die Tibeter so zur Minderheit im eigenen Land machen und die Reste dieses Volkes durch Aufheiratungen weiter dezimieren. Durch seine Ein-Kind-Politik hat China einen massiven Männerüberschuss. Vergleichbares finden wir in Deutschland wo ca. 70 % der Refugees junge Männer sind. Nun zum Beschluss (Bundestags-Entschließung 13/4445) des Bundestages im Fall Tibet:

(mehr …)

Antifa „besetzt“ Spielplatz

30/06/2016 Posted by Admin

13578924_661918207307129_1441151924_nMit einer eigenen Aktion wollten auch Antifas aus Schwarzenbek auf die Räumungen durch die Polizei in der Berliner Hausbesetzerszene aufmerksam machen. Während in anderen Städten u.a. Häuser oder leerstehende Fabrikgebäude zumindest symbolisch besetzt wurden, entschieden sich die „Möchtegern-Besetzer“ in Schwarzenbek für einen Kinderspielplatz. Sofort nahm man das Klettergerüst ein und entrollte ein Transparent. Vermutlich wurden die rechtmäßigen Nutzer vorher vertrieben und rannten heulend zurück zu Mutti. Eine echt heldenhafte Aktion.

Ob auch der Sandkasten besetzt wurde, ist auf dem Foto, welches die Schwarzenbeker Antifa auf Facebook veröffentlichte, leider nicht zu erkennen. Man kann allerdings davon ausgehen, denn wenn man im Sandkasten immer schön übt, andere Kinder mit Sand zu bewerfen, fällt das spätere Steinewerfen auf vermeintliche Nazis längst nicht mehr so schwer. Abraten sollte man diesen tapferen Sandkasten-Revolutionären hingegen davon, zu versuchen, anderen Kindern die Schaufel wegzunehmen. Sie könnten auf ein politisch inkorrektes Kind treffen, welches ohne weitere Vorwarnung dem armen „Antifa-Kind“ mit der Schaufel eine überbrät. So ist das Leben! (mehr …)

Genderwahn – Manipulation und Umerziehung

01/01/2016 Posted by Admin

GegenkulturNoch ein letztes Pressen dann sind die Strapazen vorbei. Der erste Schrei des Kindes lässt die junge Mutter alle Anstrengungen von Schwangerschaft und Geburt vergessen. Erleichterung und Freude stehen den frisch gebackenen Eltern ins Gesicht geschrieben. Während die Hebamme der Mutter das Baby auf die Brust legt, sagt sie: “Ihr Kind hat männliche Geschlechtsmerkmale.“ Der Vater antwortete daraufhin: “Ah, also doch ein Junge.“

Die Hebamme kontert sofort: “Ob ihr Kind ein Junge wird kann ich ihnen nicht sagen, aber es hat männliche Geschlechtsmerkmale.“
Von dem eigenartigen Gerede der Geburtshelferin befremdet verzichtete er auf einen weiteren Wortwechsel und wendete sich seiner jungen Familie zu. (mehr …)

“Guter Rutsch” ?

31/12/2015 Posted by Admin

sylvesterViele Begriffe nutzen wir in unserem alltäglichen Sprachgebrauch, ohne uns der Herkunft dieser Wörter bewußt zu sein. Hier wird versucht, dem Ursprung einiger Wörter auf den Grund zu gehen.

In Deutschland ist es bei vielen Menschen schon zur Tradition geworden, sich zum Jahreswechsel einen „Guten Rutsch“ zu wünschen. Doch woher stammt dieser Ausdruck überhaupt? Er hat nicht, wie viele fälschlich behaupten, etwas mit „Hineinrutschen“ ins neue Jahr zu tun. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Ausspruch, welcher seinen Ursprung im hebräischen Sprachgebrauch hat.

(mehr …)

Der etwas andere Jahresrückblick

30/12/2015 Posted by Admin

ggtfdPünktlich zum Jahresende gibt es auch von “uns” einen Jahresbericht geliefert. Zusammengetragen haben die Berichte aber andere, nämlich das sogenannte “Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Schleswig-Holstein” oder kurz gesagt “Beranet-SH”. Auf einen Verweis zu solch einer Seite, die jedermann Steuergeld zum Fenster rauswirft, verzichten wir an dieser Stelle. Die Texte sind teilweise bearbeitet, in ihren Aussagen aber gleich geblieben, Kommentare zu dem geschriebenen ersparen wir uns außer: Nichts glauben, selber prüfen!

(mehr …)

Neue Aufkleber verfügbar

11/12/2015 Posted by Admin

5154896231295Mal wieder nervende Zecken in deiner Stadt? Dann haben wir genau das richtige für dich! Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es neue Aufkleber zu bestellen. Einfach eine Nachricht an: kontakt@nw-sh.info

Soll es zu den Aufklebern noch ein T-Hemd zum Julfest sein? Bestell doch bei: www.support-wear.com

 

 

Anzeige gegen Lübecker Unternehmer eingestellt

05/11/2015 Posted by Admin

130Die Ermittlungen gegen Winfried Stöcker, der wegen Volksverhetzung angezeigt wurde sind eingestellt wurden. Bekannt wurde der Unternehmer dadurch das er in einem Görlitzer Kaufhaus, dass sich in seinem Besitz befindet, keine Veranstaltung der Asyllobby wollte und das mit klaren Worten deutlich machte. (mehr …)

Widerstand lässt sich nicht verbieten…Tag der deutschen Patrioten

14/09/2015 Posted by Admin

31308066,34249589,highRes,53618165

Bild: Hogesa-Demo Hannover 2014

Am 12. September sollte der Tag der deutschen Patrioten zum ersten Mal stattfinden, das Ziel für die Veranstalter war Hamburg, doch ein Verbot der Veranstaltung sollte dies unterbinden.

Der Staat sagte, er könne angebliche Randale von rechts und links nicht aufhalten dadurch, dass es zu wenig Polizeieinheiten für den Tag geben würde. Tatsächlich wurde an dem Tag aber trotzdem randaliert, von links! Wieder einmal zerlegten Linksextremisten weite Teile Hamburgs und sorgten für ein enormes Verkehrschaos bei der Bahn. (mehr …)

Nachwuchsprobleme beim Verfassungsschutz?

10/05/2015 Posted by Admin

- Kläglicher Anwerbeversuch des VS in Schleswig-Holstein -

verfassungsschutz-und-die-nsu-mordserie-wen-schuetzen-die-verfassungsschuetzer-Vor kurzem erschien auch bei uns in Schleswig-Holstein der aktuelle Verfassungsschutzbericht. An sich lohnt es sich nicht, darüber auch nur mehr als einen Satz zu schreiben, zu belanglos ist die Aneinanderreihung von öffentlich zugänglichen Quellen. Da haben Schreibtischtäter eifrig von Netzseiten und anderen Veröffentlichungen abgeschrieben. Natürlich hat dabei auch unser Weltnetzprojekt www.nw-sh.info das zweifelhafte Vergnügen von den Schreiberlingen mehrfach genannt zu werden.  Wirkliche Hintergrundinformationen, die durch „Verfassungsschutzagenten“ gewonnen wurden, finden sich in dem Machwerk kaum. Offenkundig hat der Verfassungsschutz Nachwuchsprobleme. Die V-Leute der NPD wurden, zumindest wenn man dem Innenministerium glauben schenken darf, abgeschaltet. Und neue Spitzel auf den Reihen der Kameradschaften und freien Aktivisten konnten vermutlich dank guter Schulungs- und Aufklärungsarbeit nur schwer gewonnen werden.

Vor wenigen Tagen unternahm der Verfassungsschutz trotzdem mal wieder den kläglichen Versuch einen neuen Spitzel zu werben – vergeblich! (wir berichteten) (mehr …)

Anquatschversuch, Verfassungsschutzbericht und jede Menge bla, bla, bla

07/05/2015 Posted by Admin

verfassungsschutz-und-die-nsu-mordserie-wen-schuetzen-die-verfassungsschuetzer-Ein Leserkommentar:

In den letzten Tagen blieb keine Tasse mehr im Schrank. Zuerst verbot man die „Old School Society“, dann kam der Verfassungsschutzbericht für Schleswig-Holstein heraus, es gab einen erneuten Anquatschversuch des VS und jetzt aktuell gab es Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Musikgruppe „A3Stus“.

Aber jetzt mal von Anfang an. Am Mittwochmorgen den 06.05 war es fertig das Märchen von der neuesten nationalen Terrortruppe, auch bekannt als „Old School Society“. Den vorwiegend Subkulturell geprägten Leuten wird vorgeworfen, Anschläge geplant zu haben. Sprengstoffe sollen sie sich auch schon besorgt haben, in Fachkreisen auch bekannt als sogenannte „Polenböller“. Den Tipp bekam man vom Verfasssungsschutz, ja genau der Verfassungsschutz der auch beim „NSU“ die Finger mit im Spiel hatte. (mehr …)

Dumm, dümmer, Antifa!

02/05/2015 Posted by Admin

Am Rande des G7-Gipfels in Lübeck sorgte ein Autonomer mit einem lächerlichen „Steinchenwurf“ für Belustigung, nicht nur bei den Lübecker Nachrichten, die sogar ein Video dazu veröffentlichten.

https://www.youtube.com/watch?v=LNkFF7eP1-I

Lieber „Aushilfsautonomer“, was meinst Du, warum Deine Genossen in Hamburg oder Berlin für gepanzerte Schaufensterscheiben einer Bank für gewöhnlich Pflastersteine oder Gehwegplatten benutzen und keine kleinen Kieselsteine? Wenn Du eine riesige Fensterscheibe aus 2 Meter Entfernung nicht triffst, sondern nur den Rahmen, solltest Du entweder Deine Vermummung nicht zu sehr über die Augen ziehen, oder noch weiterhin mit Murmeln im Sandkasten üben. Viel Spaß dabei!

Asyl, Asyl …

17/04/2015 Posted by Admin

Gegenkultur…so hört man’s mahnen,
Grund sind die fürchterlichen Dramen,
die da spielen in der östlichen Welt,
die gerade aus den Fugen fällt.
Sie strömen zu uns in Scharen,
wobei sie doch durch viele sichere Länder fahren.
Nun, auf den ersten Blick sieht es der Kenner,
es kommen fast nur junge Männer. (mehr …)

Jetzt Material bestellen bei “Support-Wear”

10/04/2015 Posted by Admin

werbegrafik

Escheburg – Bürgerliche rebellieren gegen Überfremdung

15/02/2015 Posted by Admin

1112Seit mehreren Monaten steht fest, dass unser Kreisgebiet durch weitere Fremde
bereichert werden soll. Vielerorts sind diese schon eingetroffen, doch nun macht medial
ein Vorfall die Runde. Am 09. Februar sei eine Fremdenunterkunft in Escheburg Ziel eines
Feuerangriffs geworden. Die Presse wetterte auf Grund dieses Vorkommnisses
deutschlandweit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, was bei solchen Geschehen
standardisiertes Vorgehen der Demokraten ist.
Doch warum wurde diese Unterkunft überhaupt Ziel eines Feuerangriffs?
Seit einigen Wochen war in Escheburg bekannt, dass die Ortschaft durch Fremde
bereichert werden wird, jedoch wurde den Bürgern und Anwohnern nicht präzise genug
mitgeteilt, wo genau diese Fremden untergebracht werden würden. Ca. fünf Tage vor der
Ankunft der Fremden wurde die Örtlichkeit genannt, bzw den direkt betroffenen
Anwohnern mitgeteilt. (mehr …)

Advent, Advent ein Asylheim brennt!

15/12/2014 Posted by Admin

14abead77fVor einigen Tagen sagte ich einem Kameraden: „Warte ab, jetzt fehlt den Herren Innenministern nur noch ein Brand in einem Asylheim, um vollends mit der Neo-Nazi-Keule losschlagen zu können.“ Dann werden Betroffenheits-Lichterdemos organisiert und kurz vor Weihnachten noch mal so richtig die Tränendrüse gedrückt! EGAL, wer der Täter war. Im Zweifelsfall wird er nicht ermittelt….

Es war bereits kurz nach der großen Pegida-Demonstration in Dresden und den Volksprotesten in Berlin klar, daß die etablierte Politmafia zum Rundumschlag ausholen wird. Die Äußerungen von CDU-Bosbach, über Innenminister Jäger bis hin zum Bundesinnenminister ließen erahnen, daß der Bürgerprotest mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln kriminalisiert werden soll. Da war von Beobachtung und Aufklärung die Rede. Man müsse die „Hintermänner“ kenntlich machen und beim Namen nennen… Gesprächsangebote dieser Heuchler sollen nur Zeit verschaffen und dienen keineswegs der Erörterung der Bedenken der Deutschen oder gar der Einsichtsfindung mit anschließendem Politikwechsel. Dafür muss noch mehr in Deutschland auf die Straßen gegangen werden!

Wer im nationalen Widerstand lange genug aktiv ist, dem ist sofort klar gewesen, was dies nun bedeuten wird. Denunziation und Mobbing in der Öffentlichkeit und am Arbeitsplatz. Anfeindungen und Hetze in den Medien gegenüber den Teilnehmern an den Kundgebungen und Angriffe durch die antideutschen Fußtruppen der etablierten Einheitsparteien auf die Wortführer des Volksprotestes. Dieser Terror fängt an bei Farb- und Brandanschlägen auf Häuser und Fahrzeuge und endet auch schon mal in lebensgefährlichen körperlichen Angriffen. (mehr …)

Ein Kämpfer für Freiheit , Volk und Nation !

13/11/2014 Posted by Admin

Nationaler Freiheitskampf am 9. November 1979 !! Vor genau 35 Jahren!

Peter_NaumannMir fallen so einige Kameraden ein, die, im Kampf gegen die rote, antideutsche Mauer der alliierten Sieger-Verbrecher, so manch mutige Tat vollbrachten.

Da wären Beispielhaft zu nennen, der alte Kamerad, SS Standarten-Junker Lothar Eiding, der, mutig als Fluchthelfer, rund ein Dutzend Volksgenossen über die Zonengrenze schmuggelte. Oder der Kamerad Volkmar Merk, der ebenfalls als Fluchthelfer mit gefälschten Papieren half und ein großes Risiko einging. Die Liste ist lang…..

Einer aber sticht heraus aus dieser Gruppe, der mir bekannten Männer. Er war noch nicht geboren als der Krieg zu Ende ging – so wie die anderen beiden vorab genannten, bei denen man ja durchaus einen direkten Bezug zwischen Kampf im Kriege oder aber Fortführung des Kampfes mit anderen Mitteln erkennen könnte. Er war ein junger Idealist der Nachkriegsgeneration, der sein Leben dem nationalen Freiheitskampf verschrieben hat. (mehr …)

5 x Liberalismus

13/11/2014 Posted by Admin

Gegenkultur1. Der Liberalismus befolgt eine lineare Zeitvorstellung, welche er vom Christentum übernommen hat. Demnach bewegt sich die Entwicklung nicht wie in einem Zyklus, sondern verläuft linear in Richtung Fortschritt. Der Fortschrittsgedanke umfasst technologische und gesellschaftliche Bereiche, wie z.B.: Gender und Feminismus. Die vermeintlichen Fortschritte sind nach dieser Vorstellung nicht umkehrbar, da die Geschichte wie erwähnt linear verläuft. Der Fortschrittsgedanke soll die gesamte Menschheit umfassen. Dieser Fortschritt ist nach liberaler Logik nur durch eine ständig wachsende Wirtschaft zu erreichen. Ob, im Angesicht der wachsenden Weltbevölkerung, überhaupt ausreichend Ressourcen vorhanden sind, um überall auf der Welt Wegwerfgesellschaften, nach westlichem Vorbild, zu schaffen ist zu bezweifeln.

2. Die liberalen Gesellschaftsmodelle unterliegen dem Grundsatz der „unsichtbaren Hand“. Dieser Begriff geht auf das Buch „Wohlstand der Nationen“ von Adam Smith zurück. Nach welchem sich die Beziehungen innerhalb der Staaten und der Staaten untereinander ganz einfach durch freie Märkte, wie von alleine, regeln lassen. Demnach sind ethnische Gruppen keine Gemeinschaften, sondern eine zufällige Ansammlung von Einzelpersonen, welche durch Handel, Konsum und kaufmännische Verträge mit einander verbunden sind. Der Vater dieser Gedanken, Adam Smith, hielt die Abschaffung der Sklaverei für kaum möglich. (mehr …)

Ho.Ge.Sa: NUR Besoffene und Randalierer ?!

29/10/2014 Posted by Admin

Die SYSTEMatische Verunglimpfung und volksverhetzende Stigmatisierung der HOGESA durch Politiker und gleichgeschaltete Medien.hogesa3

Es kam wie es zu erwarten war. Weitaus mehr Deutsche folgten dem Aufruf nach Köln, als es den etablierten Einheits-Politikern Recht gewesen sein konnte. Wären es „nur“ 1500 gewesen, dann hätte die Polizei die ganze Veranstaltung bereits im Keim ersticken können. Danach wäre eine ähnliche Kriminalisierungsgeschichte verbreitet worden und man hätte die Sache medial `unter den Tisch` fallen lassen können. Ähnlich wie es zuvor in Dortmund oder Essen lief. (mehr …)

Propagandamaterialien, ab jetzt erhältlich

09/10/2014 Posted by Admin

Endlich eingetroffen, ab jetzt könnt ihr Aufkleber mit Werbung für unsere Netzseite über die Kontakt e-Postadresse bestellen. 10726915_1496074663991636_148648212_o (mehr …)

Achtung Satire!

09/10/2014 Posted by Admin

SONY DSCPolizei will „Rechtsextremisten“ werben

Der Norden wirbt um mehr „Rechtsextremisten“ für die Landespolizei. Nur wenige „Rechtsextremisten“ sind in den vergangenen 10 Jahren in den Polizeidienst eingestellt worden. Zu wenig, findet der Innenminister. Gemeinsam mit der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) sollen jetzt junge „Rechtsextremisten“ über Ausbildung und Auswahlverfahren informiert werden.

„Rechtsextremisten“ in blauer Uniform sind in Schleswig-Holstein unterrepräsentiert. 1.200 „Rechtsextremisten“ gibt es laut Verfassungsschutzbericht in Schleswig-Holstein und kaum einer ist bei der Landespolizei.

Das soll sich ändern. Alleine in dieser Woche finden zwei große Informationsveranstaltungen statt. Neben einem Polizeiausbilder versucht auch ein Vertreter der NPD junge „Rechtsextremisten“ davon zu überzeugen, sich für den Polizeidienst zu bewerben.

Für den Innenminister sind „Rechtsextremisten“ im Polizeidienst aus zweierlei Gründen willkommen. Sie bilden zum einen die soziale Vielfalt der Gesellschaft in den Reihen der Polizei ab, bringen aufgrund ihres Lebenslaufs aber auch Erfahrungen mit, die in zahlreichen Alltagssituationen die Polizeiarbeit erleichtern.“ (mehr …)

Das Boo(sted)t ist voll

24/09/2014 Posted by Admin

Rantzau-Kaserne-Boostedt-Fluechtlinge-Asylbewerber-Asylsuchende sollen in der Kaserne Boostedt untergebracht werden-

Die Erstaufnahmestelle in Neumünster ist überfüllt. Die Zahlen der in Schleswig-Holstein aufgenommenen Flüchtlingen ist immens. Während 2012 noch 2277 Ausländer Asyl im schönsten Bundesland suchten, waren es 2013 schon 3700. In diesem Jahr wird mit 6500 Flüchtlingen gerechnet. Asylbewerberheime sprießen wie Pilze aus dem Boden, nicht nur in Schleswig-Holstein, in der ganze Bunten Republik Deutschland. Man überfremdet uns systematisch. Wer dies nicht erkennt ist blind und taub.

In der Ranzau-Kaserne in Boostedt, im Kreis Segeberg, soll nun in 4 leerstehenden Gebäuden Platz für insgesamt 500 Flüchtlinge gemacht werden. Wer schon mal in einer Unterkunft der Bundeswehr war oder eine gesehen hat weiß, dass die Zimmer nicht mit einem 5 Sterne Hotel zu vergleichen sind aber um einiges mehr bieten als sich so mancher Deutsche leisten kann. Schleswig-Holsteins roter Innenminister Andreas Breitner fordert „Kein Flüchtling soll den Winter in Zelt verbringen“. Wenn sich unsere Politiker doch einmal so für das Wohl ihrer Volksgenossen interessieren würde hätten wir in Deutschland einige Probleme weniger.

Wie lange wollen wir Deutsche uns noch von den Machthabenden verarschen lassen? (mehr …)

Eine tickende Zeitbombe!

01/09/2014 Posted by Admin

- Im Atomkraftwerk Brunsbüttel wurden durchrostete Atommüll-Fässer entdeckt -

atomSeit 2011 ist das AKW Brunsbüttel bereits stillgelegt und soll vollständig zurückgebaut werden. Ein schwieriges Unterfangen, denn bei einer Inspektion der unterirdischen Kavernen sind durchrostete Fässer mit radioaktivem Atommüll festgestellt worden. Aus mindestens einem Faß ist bereits radioaktives Material ausgelaufen. Laut Betreiben Vattenfall besteht jedoch keine Gefahr für die umliegende Bevölkerung.

Was mit diesen Fässern geschehen soll ist weiterhin unklar, denn noch immer gibt es kein Endlager für den radioaktiven Müll. Unglaublich, Jahrzehnte lang haben wir durch das Betreiben von Atomkraftwerken der Nachwelt radioaktiven Müll hinterlassen, ohne vorher zu klären was mit diesem Atommüll überhaupt passieren soll und wie er dauerhaft sicher gelagert werden kann. Und da es kein Endlager gibt, wird der Atommüll entweder direkt im AKW gelagert, wie die Tonnen im AKW Brunsbüttel, oder ins Ausland gefahren, um dort wiederaufgearbeitet zu werden. Der Müll muß aber irgendwann zurückgenommen werden – fährt also ein (mehr …)

Kein Badespaß in Rickling

06/08/2014 Posted by Admin

item.6321.verbotsschild-lebensgefahr-baden-verboten-266-400.1In der Gemeinde Rickling bekommen Asylanten Eintrittskarten für das örtliche Freibad geschenkt. Kein Geschenk für deutsche Badegäste, aber wieder mal eine von vielen Bevorzugungen von Fremden, die hier nichts zu suchen haben.

Die Asylflut nimmt derzeit überhaupt kein Ende mehr. Immer mehr Fremde aus fernsten Ländern werden unter dem Vorwand angeblicher Verfolgung nach Europa und insbesondere nach Deutschland geschleust. Internationale Machteliten steuern diese „Fluchtbewegung“ ganz gezielt, um hier bei uns langfristig ein multiethnisches Humankapital-Paradies für globale Konzerne zu schaffen – frei von gewachsenen Völkerschaften und natürlichen Grenzen. Etablierte Parteien und Politiker stimmen in diesen globalen Tenor ein, weil sie entweder korrumpiert oder völlig wirr im Kopfe sind.

So nehmen in letzter Zeit auch die Versuche zu, eine so genannte „Willkommenskultur“ für Fremde zu schaffen. Die Initiative zu dieser Strategie geht erkennbar von höchsten wirtschaftlichen Kreisen aus und wird von bezahlten Bütteln in der Politik entsprechend mitgetragen. Vor allem von jenen, die mit dem Ungeist von multikultureller Massenpsychose und antideutscher Stimmungsmache aufgewachsen sind und daher den Bezug zum eigenen Volk komplett verloren haben.

(mehr …)

Nationale Hilfe Schleswig-Holstein e.V. gegründet!

16/07/2014 Posted by Admin

banner_braun

 

Bei uns in Schleswig-Holstein hat sich eine parteiunabhängige nationale Schutz- und Solidaritätsorganisation gegründet. Die Nationale Hilfe Schleswig-Holstein e.V. unterstützt Personen, die aufgrund ihrer politischen Betätigung strafrechtlich verfolgt und/oder gesellschaftlich benachteiligt werden.

(mehr …)

Keine Gefahr durch Linksextremisten?

14/07/2014 Posted by Admin

- Schleswig-Holstein fördert ausschließlich Projekte gegen Rechtsextremismus-

 

linke1

 

Vor wenigen Wochen hatte Bundesfamilienministerin Schwesig angekündigt, die Fördermittel zur Bekämpfung von „Rechtsextremismus“ aufzustocken und gleichzeitig die Gelder gegen Linksextremismus ersatzlos zu streichen. “Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem”, so Schwesig.

In diesem Zusammenhang brachte eine Kleine Anfrage der CDU-Abgeordneten Petra Nicolaisen im schleswig-holsteinischen Landtag interessante Informationen ans Tageslicht. Es ging um die „Bekämpfung von Extremismus in Schleswig-Holstein“. (mehr …)

Dänen möchten Türken zurück in die Heimat schicken

03/07/2014 Posted by Admin

auslaenderstopp-150x150Von unseren Nachbarn in Dänemark und der Schweiz können wir sicherlich einiges lernen. Nicht nur beim Thema Bildung oder der Ablehnung einer europäischen Gemeinschaftswährung könnten unsere Nachbarn durchaus Vorbild für uns sein, sondern zukünftig auch in der Ausländerpolitik.
Obwohl in Dänemark, bezogen auf die Gesamtbevölkerung, nicht einmal ein Drittel so viele Türken wohnen, wie in Deutschland, möchte das Land zukünftig einen Anreiz schaffen, damit türkische Familien wieder in ihre Heimat zurückkehren. Das berichtete die türkische Zeitung Daily Sabah. Demnach zahlt die dänische Regierung bis zu 17.000 Euro für einen Erwachsenen und 5.000 für ein Kind. Ein Sprecher der türkischen Botschaft bestätigte, dass vor allem viele junge Türken Dänemark den Rücken kehrten. Dies sei „sehr interessant“. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hatte in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen, dass sich die Lebensqualität in der Türkei verbessert habe und eine Rückkehr deswegen kein Problem darstelle. (mehr …)

WM Patriotismus

18/06/2014 Posted by Admin

10450602_247752895431354_7738507197585471743_n

Die Fußball-Weltmeisterschaft scheint Anlass dafür zu sein, daß der deutsche Michel mal wieder Nationalstolz zeigt. Doch hat das Schwenken der schwarz-rot-goldenen Fahne, deren deutscher Ursprung unbestreitbar ist, wirklich etwas mit Nationalstolz zu tun. Diese Frage muß ich mit einem ganz klaren Nein beantworten. Diese Fahne wird weder geschwenkt, um für Interessen unserer deutschen Heimat einzustehen noch dafür, daß unser Land irgendeine Glanzleistung vollbracht hat. Der Grund des Auspackens der Deutschlandfahne ist der Sieg einer so genannten Nationalmannschaft, welche genauer gesehen eher eine Internationalmannschaft ist, in der WM gegen Portugal. Kaum ein Mann deutscher Art und deutscher Kultur steht dort auf dem Platz, kaum einer ist dabei der die Nationalhymne singen kann und trotzdem feiern alle diese BRD-Deppentruppe. Wenn ich sehe was beim “Rudelgucken”, neudeutsch „public viewing“, an Menschenmassen auf der Straße stehen, frage ich mich, wo diese ganzen Menschen sind wenn es um die Zukunft des eigenen Volkes geht. Wahrscheinlich sitzen sie dann vor Ihrem Fernsehapparat, gucken das RTL-Mittagsprogramm und bilden sich eine schöne heile Welt ein. (mehr …)

Liberaler Zeitgeist

17/06/2014 Posted by Admin

 

GegenkulturLiberalismus ist eine der am längsten bestehenden Weltanschauungen. Er erschlug den Nationalsozialismus in den Kinderschuhen und reformierte sich während der Kommunismus an Altersschwäche starb.

Der Liberalismus übertrug die Wichtigkeit der Politik nach und nach auf überstaatliche Organisationen, so das er als politische Überzeugung selber immer mehr in den Hintergrund rückte. Der Liberalismus wandelte sich somit von der Weltanschauung zum selbstverständlichen Fundament der westlichen Gesellschaften. So ist es nicht verwunderlich das die Staaten der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft keine offizielle Staatsideologie haben, aber trotzdem wie selbstverständlich keine anderen politischen Theorien als den Liberalismus tolerieren. Die Bürger dieser Staaten wissen größtenteils nicht einmal das sie im Liberalismus leben, da er einfach zu einem überpolitischen Normalzustand geworden ist.

„Die machthabende totalitäre ideologische Klasse ist die Macht einer verkehrten Welt: je stärker sie ist, um so mehr behauptet sie, daß sie nicht existiert und ihre Gewalt dient ihr zunächst dazu, ihre Nichtexistenz zu behaupten.“ Guy Debord (mehr …)

Völkische Geldordnung

04/06/2014 Posted by Admin

geld

Geld dient dem vereinfachten Austausch zwischen Leistungskraft und notwendigen Bedarf des Einzelnen. Geld sollte an sich lediglich einen Symbolwert innerhalb einer in sich geschlossenen Volkswirtschaft darstellen. Was bedeutet, das der Geldschein nur ein Anteilsschein an der Volkswirtschaft wäre. Somit hätte der gedruckte Geldschein keinen Selbstwert und Geld wäre keine verkäufliche Ware, was es unmöglich machen würde mit ihm zu spekulieren. Das Zins und Zinseszinssystem stellt eine solche Spekulation da und verringert die Kaufkraft des Geldes, auf Kosten des schaffenden Volkes. Daher sollte das Prinzip des Zins und Zinseszins aufgehoben werden.
Den Zinsen steht kein Wert gegenüber, daher provozieren sie innerhalb des Wirtschaftskreislaufes eine ständige Vermehrung der Geldmenge. Um den nicht gedeckten Zins eine Wertgrundlage zu geben muss die Produktion ständig ausgeweitet werden. Daher benötigen die Kapitalisten ein ständiges Wirtschaftswachstum und das um jeden Preis ! Somit werden Mensch und Natur zum Ausbeutungsobjekt und die Volkswirtschaft zum Spielball des Spekulationskapitals. Geld das sich im volkswirtschaftlichen Kreislauf befindet muss dort verbleiben und darf nicht durch Zinsen abgeführt werden. Erst dann wird eine Geldbeschaffung des Staates z.B.: durch Steuern unnötig. (mehr …)

Der Irrsinn des Materialismus!

04/06/2014 Posted by Admin

volksgemeinschaft-logo1

Die Gesellschaft ist erkrankt; die Krankheit heißt Materialismus. In seinem Namen werden Kriege geführt, Verbrechen begangen, Familien zerstört, Existenzen vernichtet – und doch basiert unserer gesamtes System auf dieser Krankheit. Sie schwelt seit Jahrhunderten latent im Menschen, war aber in der Vergangenheit auf die herrschende Klasse beschränkt. Heute ist sie in allen Bevölkerungsschichten voll zum Ausbruch gekommen – und das verdanken wir dem Medienzeitalter. Kaum eine Fernsehsendung, eine Zeitung, eine Weltnetzseite ohne Werbung, die in uns Sehnsüchte auf Produkte wecken soll und damit den Materialismus schürt.

volksgemeinschaft-logo1

Darauf basiert das System und nur darum hält sich das System. Es verlässt sich auf die Ellenbogengesellschaft, auf den Neid und auf die Eitelkeit aller und trifft damit voll ins Schwarze. Privathaushalte überschulden sich wegen nichtiger Konsumprodukte wie einem teuren Auto, dessen Sinn gegenüber dem alten nur darin besteht, Neid bei anderen zu erwecken. Überall wird uns mit abstossenden Marketingtricks unterschwellig oder auch offen die Bedeutung teurer Konsumprodukte für unser Ansehen suggeriert und das Bedürfnis für eigentlich völlig unwichtige Marktartikel geweckt. (mehr …)

Wir sind startklar

04/06/2014 Posted by Admin

nwsh1

Endlich ist es so weit, nw-sh.info, das neue Informationsportal für Schleswig-Holstein geht ans Weltnetz. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, euch über die politische Arbeit, so wie das politische Tagesgeschehen zu Informieren, regional aber auch bundesweit. Wenn Ihr Aktionen durchführt oder euch auch einfach nur mal Gedanken zum politischen Tagesgeschehen macht, schreibt doch einfach einen Artikel darüber und sendet ihn uns per e-Post, wir veröffentlichen diesen dann für euch.

kontakt@nw-sh.info (mehr …)

 
Visit Us On Twitter