Category: ‘Bildung’

Die Buren – Ein Volk gibt nicht auf

19/04/2017 Posted by Admin

GegenkulturDieser Text ist Eugene Terre’Blanche gewidmet. Er war Anführer der Afrikaner Weerstandsbeweging. Seine Ermordung durch zwei Schwarze ist ein weiteres dunkles Kapitel der burischen Volksgeschichte. Eugene Terre’Blanche widmete sein Leben dem Erhalt seines Volkes, dessen Vorfahren einst vorallem von Deutschland und Holland aus Südafrika besiedelten. Die Siedlungsbewegung begann 1652 am Kap der guten Hoffnung. Anstoß hierfür war der Schiffbruch eines holländischen Schiffes 1647. (mehr …)

Schwarz, rot und gold

26/03/2017 Posted by Admin

pxmzyRHvQy79Wie allgemein bekannt sein dürfte sind die heutigen Nationalfarben Deutschlands Schwarz-Rot-Gold. Die Farben wurden in der Weimarer Republik ebenso verwendet wie in der DDR und der BRD. Vieles wurde in diese Farben hineininterpretiert. Was für den einen ein Symbol der persönlichen Freiheit ist, ist für den anderen ein Zeichen der Fremdbestimmung. Doch was bedeutete Schwarz-Rot-Gold den Deutschen bevor die Ideologien des Marxismus und Liberalismus versuchten diese zu vereinnahmen. Welchen Willen und welche Hoffnungen verbanden unsere Ahnen einst mit diesen Farben?
Seinen Ursprung hat Schwarz-Rot-Gold im Hochmittelalter, zur Zeit des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Das Reichsbanner trug damals einen schwarzen Adler auf goldenem Grund mit roten Waffen (Schnabel und Krallen). Der Legende nach war bei der Krönung Friedrich Barbarossas der Weg vom Frankfurter Dom zum Römerplatz mit einem schwarz-rot-goldenen Teppich ausgelegt. Nach der Krönungszeremonie wurden Teile des Teppichs an die Bevölkerung verteilt und anschließend als Fahnen verwendet.
In der jüngeren Vergangenheit erlangten die Farben Schwarz-Rot-Gold, durch den Befreiungskrieg und die deutsche Einheitsbewegung erneut große Bedeutung. (mehr …)

Identität

27/01/2017 Posted by Admin

GegenkulturDie menschliche Identität setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der selber gewählten Identität und der angeborenen / vererbten Identität. Die selber gewählte Identität wird z.B.: von dem Beruf, dem Kleidungsstil oder dem Musikgeschmack geprägt. Das Individuum kann diese Identität nach belieben ändern. Die angeborene Identität kann das Individuum nicht ändern. Sie bleibt ein Teil des Individuums, ob es will oder nicht. Zur angeborenen Identität zählt z.B.: das Geschlecht, die Familie, das Volk und dessen spezifische Eigenarten. Das heisst, auch wenn ein Deutscher in China lebt und sogar einen chinesischen Pass besitzt wird er trotzdem ein Deutscher bleiben. Sein chinesisches Umfeld wird ihn als Deutschen betrachten und er wird seine Umwelt aus Sicht eines Deutschen werten. Die angeborene Identität wirkt somit abgrenzend gegenüber Menschen anderer Volkszugehörigkeit. Im Umkehrschluss verbindet sie jedoch Menschen mit selber Volkszugehörigkeit und macht es dem Menschen auf Grundlage von Kultur und Abstammung möglich sich zu organisieren und staatenbildend zu wirken. Identität verortet den Menschen innerhalb einer Gemeinschaft, lässt ihn in seinem Heimatboden anwurzeln und verbindet ihn mit seinen Vor – und Nachfahren.

(mehr …)

Grenzwanderung 2016

05/10/2016 Posted by Admin

14593647_713251575507125_2034745632_n   Der 3. Oktober nimmt jedes Jahr seinen täglichen Lauf, ein scheinbar normaler Tag wie jeder andere auch, doch geschichtlich ist dieser Tag ein ganz besonderer.
Er symbolisiert die Einigkeit des deutschen Volkes; die Wiedervereinigung von Mittel- und Westdeutschland. Deutschland, war ab dem Jahr 1990 zumindest teilweise vereint. Deutsche, die einst aufgehetzt wurden von ihren Befehlshabern, die auf den jeweiligen Seiten gegenüber der Grenze lagen, getrennt durch Selbstschußanlagen, Wachtürmen, Stacheldrahtzäunen, meterhohen Betonwänden mit eingearbeiteten Glasscherben auf der Spitze, mienenverseuchte Wälder und Wiesen, neben kläffenden Wachhunden und neben Grenzsteinen, lagen sich an diesem Tag wieder in den Armen und feierten ausgelassen. Niemand konnte diese scheinbar plötzliche Kapitulation des kommunistischen Staates richtig begreifen. (mehr …)

Ja, es ist Völkermord…

21/09/2016 Posted by Admin

Gegenkultur…wenn in dem Lebensraum eines Volkes Millionen Fremde angesiedelt werden. Das gilt für Deutschland genauso wie für andere Länder. Der große Austausch, eine Siedlungspolitik welche die Umvolkung Deutschlands herbeiführt ist der Weg zum Völkermord. Diese Feststellung ist nicht nur eine persönliche Meinung. Der Bundestag selbst faste einen Beschluss der hierfür maßgebend sein sollte. Dieser Beschluss bezog sich auf Tibet welches 1951 von China besetzt wurde. Seid dem findet dort eine schrittweise Ansiedlung von Chinesen statt, mit dem Ziel die Tibeter und deren Kultur zu verdrängen. Man wird die Tibeter so zur Minderheit im eigenen Land machen und die Reste dieses Volkes durch Aufheiratungen weiter dezimieren. Durch seine Ein-Kind-Politik hat China einen massiven Männerüberschuss. Vergleichbares finden wir in Deutschland wo ca. 70 % der Refugees junge Männer sind. Nun zum Beschluss (Bundestags-Entschließung 13/4445) des Bundestages im Fall Tibet:

(mehr …)

Konservativ und revolutionär ?

07/04/2016 Posted by Admin

GegenkulturGegenwärtig werden konservative Bestrebungen als rückwärtsgewandt oder stillstehend bezeichnet. Nach dieser Deutung wollen Konservative vor allem den Status Quo erhalten. Somit wäre das Konservative jedoch überflüssig, da dieses Streben mit dem Begriff reaktionär abgedeckt ist.
Doch warum wurden diese grundverschiedenen Begriffe vermengt?
Zum einem ist es so das die modernen Ideologien Liberalismus und Marxismus auf dem Fortschrittsgedanken basieren. Alles was sich nicht für diesen Fortschritt ausspricht wird dabei zu etwas gemacht das sich für den Rückschritt einsetzt. Parolen wie „rückwärtsgewandtes Weltbild“ geistern heutzutage haufenweise durch die Massenmedien. Die modernen Ideologien haben es verstanden den Konservativismus ganz einfach mit reaktionär gleichzusetzen und haben ihren Anhängern so ein leicht zu vermittelndes Feindbild geschaffen. Der Fortschritt führt nach etablierter Vorstellung immer zu einer Verbesserung und alle die dagegen sind wollen die Anderen um diesen betrügen. Ob der Fortschritt nun tatsächlich für Mensch und Natur vorteilhaft ist wird dabei nicht hinterfragt. (mehr …)

Besuch im Panzermuseum

08/03/2016 Posted by Admin

5Am 06. März lud das Panzermuseum in Munster zu einem Tag der offenen Tür ein. Das Panzermuseum gehört wohl zu einer der größten Attraktionen für militärhistorisch interessierte Leute in Norddeutschland und genau deshalb begab sich auch eine Handvoll nationaler Aktivisten in das Städtchen Munster. Der Ort Munster wird geprägt durch die Bundeswehr und dem großen angrenzenden Truppenübungsplatz, der hauptsachlich durch Panzerverbände genutzt wird. Nicht zuletzt wird der Bundeswehr ein großer Teil des Museums gewidmet. (mehr …)

Bombenterror über Hzgt. Lauenburg

03/03/2016 Posted by Admin

Gegenkultur“Mich interessieren nicht irgendwelche militärischen Ziele in der Umgebung von Dresden – mich interessiert, wie wir in Dresden die Flüchtlinge aus Breslau braten können.” (Winston Churchill)

Die Bombardierung Dresdens mit 250.000 Toten, sowie die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, waren die traurigen Höhepunkte des „Moral Bombings“ durch alliierte Bomberverbände. Die Grundlage hierfür bildete die „Area Bombing Detective“, welche die wahllose Tötung sogenannter feindlicher Zivilisten durch die Bombardierung von Wohnvierteln vorsah. Das britische Militär berechnete im Vorfeld das durch diese Strategie 900.000 deutsche Zivilisten sterben würden. Hierfür wurden von den britischen Bomberverbänden erst Sprengbomben, dann Brandbomben und zuletzt Bomben mit Zeitzündern abgeworfen, um Rettungskräfte und Feuerwehrleute zu töten. Das „Moral Bombing“ wurde maßgeblich vom Oberbefehlshaber des britischen „Bomber Command“ Athur Harris entwickelt, welcher heutzutage von der deutschen Linken als Held gefeiert wird.
Kurz vor Kriegsende trafen massive Luftangriffe den Landkreis Herzogtum Lauenburg. (mehr …)

Bauern und Bomben aus Schleswig-Holstein

01/02/2016 Posted by Admin

GegenkulturNur kurz nach dem I. Weltkrieg standen erneut bewährte Männer, an der Ruhr und im Baltikum, am Feind. Weder offizielle Stellen, noch irgendein Regime verpflichteten die Mannschaften der Freikorps. Das Gesetz der Ehre und die Liebe zum deutschen Volkstum ließen sie erneut zu den Waffen greifen. Männer wie A.L. Schlageter, Hermann Ehrhardt, Gerhard Roßbach oder Rudolf Berthold, stellten nur kurz nach den Materialschlachten des I. Weltkrieges, erneut ihre Zuverlässigkeit unter Beweis.
Innerhalb dieses Zeitraums organisierten sich auch in der preußischen Provinz Schleswig-Holstein Männer, um einer anderen Art des Landraubes entgegenzutreten. Die Widerstandskämpfer, welche sich in der Tradition der Bauernkriege des 16. Jahrhunderts sahen, wurden durch ihr entschlossenes Handeln, ebenfalls Vorbilder für national-revolutionäre Bewegungen. Jene Männer, die sich unter der schwarzen Fahne mit weißen Pflug und roten Schwert sammelten, gingen unter dem Namen Landvolkbewegung in die Geschichte ein. Die ersten größeren Aktionen dieser Bewegung fanden am 28. Januar 1928 statt. An diesem Tag versammelten sich ca. 140000 Bauern und Landarbeiter an verschieden Orten der schleswig-holsteinischen Westküste. Durch Heide, der Kreisstadt von Dithmarschen, marschierten 20000 Menschen. (mehr …)

Weihnachtlicher Ausflug

16/12/2015 Posted by Admin

DSCN2143Am Sonntag des zweiten Advents nutzten einige Aktivisten die dunkle Jahreszeit sinnvoll und es wurde ein Augenmerk auf das Ratzeburger Weihnachtsangebot geworfen. Nicht etwa die Weihnachtsangebote in den Einkaufshäuser, die sich gerade zum Weihnachtsfest ein Kopf an Kopfrennen um die billigsten Schnäppchen liefern und damit den Konsum in den Mittelpunkt der Weihnachtszeit stellen, sondern die besinnlichen und kulturellen Angebote, die unser Weihnachtsfest ausmachen. So besuchten die Nationalisten das Ratzeburger Kreismuseum und brachten sich auf dem Weihnachtsmarkt im Ratzeburger Dom und auf dem Marktplatz in Weihnachtsstimmung. Die zunehmende Dunkelheit in den letzten Tages jeden Jahres und das kalte regnerische Wetter lässt die Aktivitäten im Freien so gut wie unmöglich machen, dennoch ist es machbar, sich in kameradschaftlicher Runde zu bilden und den Zusammenhalt zu festigen. (mehr …)

Völkisches Bewusstsein und der Tierschutz

02/12/2015 Posted by Admin

Un525261„Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.“

-Arthur Schopenhauer-

Der Tierschutz ist ein lange vernachlässigtes Thema der gegenwärtigen völkischen Bewegung. Mitursächlich hierfür mag die Vereinnahmung durch die Gutmenschenszene sein oder auch das mangelnde Wissen über den Tierschutz in unserer Zeit. Tatsächlich ist der Tierschutz und die Anerkennung des Tieres als schützenswertes und die Menschheit bereicherndes Geschöpf mit Rechten und einer Seele Bestandteil unseres völkischen Erbes und somit ein zwingendes Thema für unsere Bewegung. (mehr …)

Wanderung am Tag der deutschen Einheit.

05/10/2015 Posted by Admin

Unbenannt-1Wie schon im vorherigen Jahr zog es nationale Aktivisten zum Tag der deutschen Einheit am 03. Oktober heraus in die Natur, um in gemeinschaftlicher Runde zu Wandern. Exakt genommen verlief die Tagesroute wieder an der ehemaligen innerdeutschen Grenze entlang, dieses Mal aber im süd- östlichen Herzogtum Lauenburg. Bei herrlich schönem Wetter schritten die Wanderer an der Grenze entlang um ihr Wissen über diese dunkle Zeit der deutschen Geschichte zu vergrößern, sowie den Maueropfern des Stasi-Regimes zu gedenken und sie wieder in Erinnerung zu holen. (mehr …)

Die Geheimakte Hess[Dokumentarfilm]

17/08/2015 Posted by Admin

Vordenkerin unserer Art

24/01/2015 Posted by Admin

GegenkulturWenn wir Biografien von Menschen veröffentlichen, die ihr Wirken dem Leben ihres Volkes widmeten, wollen wir damit deren Geist für die Gegenwart und Zukunft beleben.

Generationen von entwurzelten Deutschen, Freigeister und Aktivisten, der Verbindung zu den Ahnen und ihrer Heimat beraubt, versuchen aus den Schriften und Taten unserer Vorfahren das Fundament ihrer ethno-kulturellen Identität neu zu gießen. Werke die uns auf diesem Weg begleiten und inspirieren können sind die Mathilde Ludendorffs. Sie hinterließ den Deutschen eine Vielzahl von Aufsätzen und Büchern, deren Inhalt nach wie vor aktuell ist. Als Erzieherin, Lehrerin, Philosophin, Mutter und Nervenärztin verfügte Dr. Ludendorff über ein umfangreiches Wissen und einen schriftstellerischen Tiefgang der ihre umfangreichen Werke prägte. Die 1877 geborene Doktorin befasste sich mit zahlreichen Lebensbereichen, so auch mit der Stellung der Frau innerhalb der Gesellschaft.

„Ja, ich habe mich an den heißen Kämpfen der Frauen, Stimmvieh sein zu dürfen, nicht beteiligt, sondern habe im Gegenteil schon in jungen Jahren den Frauen gezeigt, das die Kernfragen der Freiheit des Weibes die Mündigkeit in der Ehe und die Pflichten am Volke seien, das Wahlrecht aber nichts anderes als trug am Volke, doppelter trug aber an den Frauen sei. “
(mehr …)

Rechtsschulung mit Rechtsanwältin Gisa Pahl

22/11/2014 Posted by Admin

TreuherzDie Nationale Hilfe Schleswig-Holstein e.V. bietet nicht nur finanzielle und tatkräftige Hilfe für Kameraden, die unverschuldet in Not geraten sind, sondern ist auch im prophylaktischen Sinn aktiv. So wurde am Sonnabend, den 8. November 2014 mit Hilfe der Rechtsanwältin Gisa Pahl eine professionelle Rechtsschulung durchgeführt.

Aufmerksam arbeiteten die Teilnehmer – sowohl Mitglieder des Vereins als auch befreundete Kameraden aus Schleswig-Holstein – sich durch die wichtige und interessante Thematik. Durchgesprochen wurden unter anderem die Punkte Verhalten bei Hausdurchsuchungen, Versammlungsrecht und weitere für nationale Aktivisten relevante Fachgebiete. Mit Hilfe eines kurzen Tests wurde anschließend das vermittelte Wissen überprüft. Durch das große Fachwissen unserer Dozentin und Rechtsanwältin Gisa Pahl, die humorvoll durch den umfassenden Lehrstoff führte, konnten zu guter letzt alle noch vorhandenen Fragen der anwesenden Kameraden beantwortet werden. (mehr …)

Bismarck Marsch

07/11/2014 Posted by Admin

“„Tot ist nur, wer vergessen wird.”“ *Immanuel Kant

Ein halbes Dutzend nationale Aktivisten aus Stormarn und Herzogtum Lauenburg durften noch einmal die wohltuende Herbstsonne bei einer Wanderung durch den Sachsenwald genießen.
Zuerst stand der Besuch in der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh auf dem Tagesplan, weitere Informationen des Lebens des Fürst von Bismarck und ab 1890 Herzog zu Lauenburg folgten im Bismarck-Museum, natürlich ließen sich die Besucher auch nicht eine Schweige- und Gedenkminute im Mausoleum nehmen in dem der erste Reichskanzler des deutschen Reiches Otto von Bismarck seine letzte Ruhestätte fand.
Nächster Punkt, war der Bismarck Turm in Aumühle und danach die Bismarcksäule auf dem Hammelsberg (Hamberg) in der Gemarkung Silk der Stadt Reinbek.

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, aus diesen Grund lassen wir nun die Fotoaufnahmen für sich selbst sprechen und können schon jetzt weitere Besuche an historischen Orten ankündigen. Wir hoffen, dass in Zukunft weitere Interessenten bei unseren Ausflügen mitmachen und dass wir den einen oder Anderen ermutigen konnten sich selbst auf den Weg zu machen und sich selbst zu bilden. Denn alle diese schönen Einblicke und Erinnerungen kann man nicht dem “„TV”“ entnehmen. (mehr …)

Tag der deutschen Einheit – Freude, Trauer und Mahnung zugleich.

07/10/2014 Posted by Admin

10722648_1495186494080453_364044353_oJedes Jahr ist der 3. Oktober von wichtiger Bedeutung, denn er wird als offizieller Tag der deutschen Einheit gefeiert(Inoffizielles Datum ist der 9.November, der aber aufgrund des Schuldkultes nicht genommen wurde).

Vor 25 Jahren fiel die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland. Ein Tag der Freude, der Erleichterung, des Glückes und für viele der Neubeginn eines neuen Lebens. Die Bewohner der Deutschen Demokratischen Republik konnten seit dem Jahre 1989 in „Freiheit“ leben.
Für die jüngere Generation unter uns, die nach 1989/1990 geboren ist, eine unvorstellbare Situation und bei den Älteren ist einiges nach so einer langen Zeit in Vergessenheit geraten. Aus diesem Grund kamen Alt und Jung zusammen, um an genau den Orten Revue passieren zulassen an dem die Innerdeutsche Grenzanlage entlang verlief.10726968_1495186657413770_73513843_o
Treffpunkt war ein Sandparkplatz zwischen Wietingsbek und Schlagbrügge. Heute ist es nur noch die Landesgrenze zwischen Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern, doch damals die Grenze zwischen der BRD und der DDR, zwischen Kapitalismus und dem Kommunismus, zwischen Marktwirtschaft und Planwirtschaft und zwischen Freiheit und gefängnisartiger Lebenshaltung. Die nationalen Aktivisten lasen die ca. 2,5m hohe (mehr …)

Exkursion Freilichmuseum Molfsee

20/06/2014 Posted by Admin

“Mit dem Fällen der Bäume begann die Kultur mit dem Fallen des letzten endet sie auch.”

-Weisheit von Greenpeace-

Molfsee ist eine kleine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde, südlich grenzend an die Landeshauptstadt Kiel. Sie teilt sich in die drei Ortsteile Molfsee, Schulensee und Rammsee auf. Im Ortsteil Rammsee liegt das Schleswig-Holsteinische “Freilichtmuseum Molfsee”.

Das “Freilichtmuseum Molfsee” ist mit einer Gesamtfläche von 60 Hektar das größte seiner Art in Norddeutschland und wurde am 01.06.2014 zum Ziel einer weiteren Exkursion der JfP durch die deutsche Kulturgeschichte. Mit einer 17-köpfigen Gruppe reisten wir an. Nach knapp einer Stunde Autofahrt erreichten wir unser Ausflugsziel: Im Freilichtmuseum erwarteten uns nach Schleswig-Holsteins Landschaften gegliedert, über 70 wiederaufgebaute historische Gebäude, die eine Rekonstruktion der Landesgesschichte aus den letzten drei Jahrhunderten ermöglichten. (mehr …)

 
Visit Us On Twitter